Geben Sie Ihrem Gesicht seine natürlichen Konturen zurück. Für einen gesunden Teint, Elastizität und eine glattere, jugendlichere Erscheinung ist eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung unerlässlich. Hyaluronsäure, die in der Haut natürlich vorkommt, spendet Feuchtigkeit und schützt die Haut vor Austrocknung. Über die Jahre sinkt der natürliche Hyaluronsäuregehalt und lässt die Haut glanzlos und faltig erscheinen. Die Haut fühlt sich gespannt und spröde an. Besonders im Gesicht, am Hals und dem Dekolleté zeichnet sich dies besonders stark ab. Die oberflächliche Behandlung mit Hautcremes gibt der Haut zwar vorübergehend Feuchtigkeit zurück, eine tiefenwirksame und langanhaltende Feuchtigkeitsversorgung ist damit jedoch nicht möglich.
 
Haben wir Sie neugierig gemacht?
 
Sprechen Sie uns an.
Wir beraten Sie gern zu allen Möglichkeiten der Behandlung mit Hyaluronsäure.
 
 
Hyaluronsäure was ist das?
 
Hyaluronsäure wurde erstmalig in den Jahren 1995/96 erhältlich. Es handelt sich um einen natürlichen Bestandteil der Haut, der durch Quervernetzung stabilisiert worden ist, um dem sofortigen Abbau im Körper entgegen zu wirken. In den letzten Jahren wurde ständig an der Verbesserung dieses Produktes gearbeitet. War anfänglich innerhalb eines halben Jahres die Substanz vollständig vom Körper aufgebraucht, sind es mittlerweile 2 Jahre.
 
Ein hohes Maß an Sicherheit ist gewährleistet, besonders unter dem Gesichtspunkt, dass es ein sehr wirksames Gegenmittel gibt, das bei unerwünschten Ergebnissen sofort verabreicht werden kann und den sofortigen Abbau der Hyaluronsäure hervorruft.
 
Den überwiegenden Produkten ist ein Lokalanästhetikum beigefügt, um eine deutliche Verminderung des Schmerzempfindens zu bewirken.
 
Nach einer Anwendung sollte in jedem Fall sportliche Aktivität für 1-2 Tage vermieden werden, Saunabesuche für eine Woche eingestellt werden.

Zum Seitenanfang